Controlling


Standard Controllingmaske

- Gegenüberstellung von Angebot, Auftrag, Stückliste als Sollgrößen
- projektbezogen oder auftragsbezogen
- Material-Wert Disposition
- Bestellobligo
- Material IST
- Kosteneinzeldarstellung
- manuelle Zeiterfassung
- Nachkalkulation
- Übernahme der BDE-Daten
- Erfassung von Lohnnebenkosten
- Sonderkosten

Im Projektcontrolling werden Daten aus den Bereichen Angebot, Auftrag, CAE-Stückliste und Realisierung zusammengeführt. So kann schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt der Projekterfolg verfolgt und gesteuert werden. Bei ersten Anzeichen für eine negative Projekttendenz können rechtzeitig geeignete Maßnahmen ergriffen werden.

Das Controlling kann online die Ergebnisse eines einzelnen Auftrags, sowie auch die eines Gesamtprojektes, das aus mehreren Teilprojekten/ Nachträgen besteht, ausweisen

Folgende Informationen werden mit fortschreitender Projektabwicklung als IST dargestellt

Im Materialbereich:
Wert der noch offenen DispositionWert Material reserviert im StammlagerOffenes BestellobligoBereits geliefertes, aber noch nicht in Rechnung gestelltes MaterialBereits in Rechnung gestelltes MaterialMaterialgemeinkosten

Im Lohnbereich
IST-Lohnkosten auf Basis der Rückmeldungen aus der FertigungFertigungsgemeinkostenSonderkosten, so z.B. Reisekosten
Während die Auswertungsmaske die kumulierten Werte anzeigt, können Detailinformationen zu einzelnen Ergebnissen online eingesehen werden.

Dagegen werden Erlöse (aus Teilrechnungen) aufgerechnet. Ebenso wird die Plan-Ist-Abweichung ausgewiesen.

Aus der Projektkalkulation können ebenso Rückschlüsse auf evtl. zu korrigierende Stammdaten (Sollzeiten etc.) gezogen werden.


Zugriffe heute: 1 - gesamt: 5650.

Letzte Änderung am Donnerstag, 3. Mai 2018 um 20:05:02 Uhr.